Sonntag, 3. April 2016

Damit ich auch weiterhin fleißig überall meinen Senf dazugeben kann,

habe ich gestern mal wieder in der Küche gewerkelt.


Ein Glas für mich und eins zum Verschenken. Und weil ich mein Lieblings-Youtube-Video zum Senfherstellen nicht mehr finden konnte, hier das Rezept:

50 g Senfkörner
1/2 TL Koriander
1 gestr. TL Kreuzkümmel
1 gestr. TL Salz
1 gestr. TL Kurkuma
20 g Honig
30 g Apfelessig oder Weißweinessig
45 g heißes Wasser

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Die Senfkörner mahlen (ob grob oder fein ist Geschmackssache, ich mag es eher gröber) und mit den Gewürzen vermischen. Anschließend den Honig und den Essig beifügen, das Wasser aufkochen lassen und unmittelbar hinzufügen. Das heiße Wasser nimmt dem Senf etwas von seiner Schärfe. Je heißer, desto milder wird der Senf. Alles gut vermischen und in Gläser abfüllen. Die oben angegebene Menge reicht für ein kleines Glas, für die beiden Gläser habe ich die dreifache Menge der Zutaten verarbeitet. Die Deckel erstmal nur lose auflegen und die Gläser erst nach 24 h fest verschließen. Der Senf braucht ein bißchen Zeit zum fermentieren, nach 4 Wochen ist er fertig. Wer nicht warten kann, darf auch schon mal früher naschen ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen